Hier sind einige unserer Vermittelten Tiere

Juli(ne) und Luna

Liebe Frau Decken,
wie versprochen schicke ich Ihnen eine erste Auswahl an Bildern unserer zwei süßen Miezen. Leider haben wir noch kein Foto von Luna (ehemals Fly), bei dem sie sich auf dem Boden räkelt - eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Wie gesagt gehen beide nun durch die Katzenklappe raus und haben auch die kleine Hilfestellung zum Aus- und Einsteigen angenommen (dank unsere äußerst netten Nachbarn konnten wir die optimale Lösung dafür finden).
Während Juli(ne) sich doch eher auf ein Leben auf dem Sofa, auf Frauchen oder in der etwas zu kleinen Kiste am Fensterbrett eingerichtet hat, geht Luna (Fly) doch ziemlich oft nach draußen, um dort die Mäuse auf Vordermann zu bringen. Wir hatten auch schon die ersten Reste von Kleinnagern auf unserem Teppich liegen - man sieht, unsere Katzen haben sich bestens eingelebt! Und was das Fressen angeht, gibt es auch keine Probleme: Luna (Fly) ist immer als erste am Platz, streicht uns um die Beine und maunzt, bis das Futter auf dem Platz steht. Juli(ne) ist da etwas zurückhaltender, auch wenn das auf den ersten Moment nicht so aussehen mag - wir nennen sie unseren kleinen Bär. Was das Kuscheln angeht, ist Juli(ne) die deutlich zugänglichere. Allerdings haben wir gestern den nächsten Teilerfolg verbuchen können, als Luna (Fly) sich bei mir auf die Beine gelegt hat. Gut Ding will Weile haben
Zusammenfassend kann man sagen, dass wir alle vier rundum glücklich und zufrieden miteinander sind und froh sind, nun doch alle beiden in unser Heim geholt zu haben.
Liebe Grüße aus Dornbusch
Vera Hummel

Juline und Luna Juline und Luna
Logo TSV Nied
Juline und Luna Juline und Luna
Juline und Luna
Juline und Luna
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Herr Meier

Ihr lieben Menschen im Tierheim Nied!
An dieser Stelle möchte ich – auch im Namen meines Katers – vielen Dank für Eure Arbeit sagen … und natürlich auch berichten, was sich hier ereignet hat.
Vor nun drei Monaten ist Herr Meier zu mir gezogen, wovon er am Anfang aber gar nicht viel mitbekommen hat. Denn eigentlich ist er ein kleiner Feigling, weshalb er im Tierheim auch nur unter einer Decke zu finden war. Das mit der Decke hat er noch nicht wirklich aufgegeben und der Platz unter einer Decke wird wohl auch immer sein Lieblingsaufenthaltsort sein. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell er Plätze findet, wo er unterkriechen kann, was er auch gerne darf. Denn er ist ein ganz lieber Kater und hat mittlerweise auch einen Vornamen bekommen: Herr Peter Meier, denn wir sind mittlerweile per Du. Und wie man auf dem zweiten Bild sieht, hat er auch seine mutigen und frechen Momente, insbesondere wenn die katzentypische Neugierde das „Angsthase-Sein“ übertrifft.
Peter und ich werden noch viel zu entdecken haben.
Doris Frey

Herr Meier Herr Meier
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Leo

Liebes Tierheim - Team,
Leo ist jetzt knapp über eine Woche bei uns und hat sich prima bei uns eingelebt. Seine Zahnfleischentzündung haben wir gut in den Griff bekommen und er frisst uns die Haare vom Kopf. Sein Lieblingsspielzeug ist eine schwarze Maus und vor ihm ist kein Schrankregal sicher. Er kann aber auch stundenlang am Fenster sitzen und raus schauen. Wir haben sehr viel Freude mit ihm und hoffen auf viele schöne Jahre mit ihm.
Liebe Grüße Familie Schulze-Vogel mit Leo

Leo
Leo
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Dunja

Hallo ihr Lieben vom Tierheim Nied,
am 29.05.2009 sind es nun schon 8 Wochen seit wir unser neues Familienmitglied Dunja bei uns haben dürfen. Wir bereuen keinen Tag, uns für eine Katze aus dem Tierheim entschieden zu haben. Die Angst eine Katze aus dem Tierheim könnte nicht sauber sein oder vielleicht sehr kratzbürstig hat sich in keinsterweise bestätigt. Vom ersten Tag an war unsere Dunja sauber und macht nur in ihr Katzenklo. Selbst als sie den Freigang nach 5 langen Wochen kennenlernte, kommt sie trotzdem immer wieder ins Haus um auf ihr Katzenklo zu gehen. Phänomenal diese Katze !!Zudem hätten wir nirgends eine schönere und liebenswürdigere Katze finden können. Dunja ist sehr Menschenbezogen, stets freundlich und verschmust. Mit den Kindern ist sie sehr geduldig und würde sie würde es sich nie erlauben zu kratzen. Das liebenswerteste an Dunja ist meiner Meinung, dass sie sich richtig mit uns unterhält. Wenn ich sie anspreche zwinkert sie mir zu und dreht ihren Kopf in Schräglage. Außerdem miaut sie nicht, sondern es hört sich vielmehr wie ein surren an. Warum auch immer .........Diese Woche hat Dunja sogar bewiesen, dass sie eine "Wachkatze" ist !!!!!!!Als mein Lebensgefährte früh morgens um drei Uhr aus dem Haus gegangen ist, hat er versehentlich die Haustür nicht richtig geschlossen. Dunja hat bei mir im Bett gelegen (so wie meistens; wir kuscheln immer ein wenig), als sie plötzlich im Bett stand und fürchterlich zu knurren und fauchen anfing. Mir war schon ganz Angst und Bange, da sie so etwas zuvor noch nicht gemacht hat. Jedenfalls hat Dunja immer die Schlafzimmertür fixiert. Ich bin dann mal aufgestanden um nachzusehen was los ist, als ich die offene Haustür entdeckte. Dank Dunja konnte ich sie schließen !!!!!!Vielen Dank nochmals für die nette telefonische Beratung heute Mittag in Sachen Durchfall. Liebe Grüße Melanie

Dunja Dunja
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Monty und Xara

Hallo Frau Decken,
ich bin’s, Monty-the-king! Jetzt bin ich schon 8 Wochen nicht mehr bei Euch! Wollte mal „hi“ sagen – und wäre auch sooo gern unter „vermittelte Tiere“ auf Eurer Homepage!
Die Tante hier hat sich zwar redlich bemüht, mir mit Feder-Mäuschen die Zeit zu vertreiben, aber seit 2 Wochen erlaubt sie mir endlich, nachts mal das Revier abzuchecken. Das finde ich cool und bringe ihr deshalb täglich zum Frühstück ein Mäuschen mit.
Irgendwann hab ich gemerkt, dass sich hier auch noch die Xara eingeschlichen hat, die ich schon aus dem Heim kenne. Na ja, am Anfang hab ich gedacht „ich jage sie weg“, aber eigentlich ist’s auch ganz nett, wenn sie einen respektvoll anguckt, und ich vor ihr ein bisschen angeben kann. Allerdings nervt es mich schon manchmal, dass sie auf die „ich-bin-ja-so-ein-schutzloses-Baby“-Tour permanent Streicheleinheiten kassiert.
Ich lenke die Dosenöffnerin dann ab, schmeisse mich vor ihr auf den Boden und lasse mich ordentlich durchknuddeln.
Inzwischen läuft sie in meiner ganzen Wohnung herum als wäre es Ihre! Heute ist der Hammer passiert: liegt die doch auf MEINEM Fensterplatz - siehe Foto! Aber wenn es mir zu bunt wird geh’ ich einfach raus zu einem kleine „Kräftemessen unter Männern“ …
Alsdann, macht’s gut dort in Nied,
Euer Monty

Monty Xara
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Amy & Little Joe

Amy und Little Joe Amy und Little Joe

hallo liebe mitarbeiter des tierheim nied,
 
wir beide, amy winehouse( früher sahara) & little joe cartwright, möchten uns nach einem 3/4-jahr rechtzeitig zum fest bei euch melden und euch allen schöne weihnachten wünschen. wir haben uns total gut hier eingelebt, sind nach 2 monaten mit unserem frauchen in eine neue größere wohnung gezogen und haben nun sogar einen balkon bekommen, den wir super toll finden...wir dürfen jeden tag nach den mücken jagen und aufpassen, dass alles da draußen beim rechten bleibt.im schnee haben wir auch schon gespielt ;-) aber am schönsten ist es doch drinnen im warmen, wo wir auf der decke zusammen schmusen können. ich, little joe, hab auch langsam meine scheu und skepsis abgelegt und manchmal habe ich echte schmuseanfälle und schnurre laut und gerne, wenn ich meine füßchen durchgeknetet bekomme ;-) amy fühlt sich auch pudelwohl und hat ein neues hobby...sie aportiert wie ein hund alle möglichen sachen , damit frauchen sie wieder durch die gegend werfen kann..verrückt;-)
 
wir danken euch, dass ihr uns vor den schweren krankheiten am anfang gerettet habt und uns bis zur vermittlung betreut
habt..
 
eure amy & little joe

Amy und Little Joe
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Micky / Mikesch & Roony / Luna

Hallo,

wir sind´s, Mikesch und Luna, euch besser bekannt als Micky und Roony. Wir leben jetzt seit drei Wochen bei der Familie Goldhorn/Zimmer in Westhausen und haben uns so richtig gut eingelebt. Hier kann man gaaaanz viele Fliegen fangen, die ein oder andere Spinne fressen und sogar Meerschweinchen angeln... Oder einfach mal mitten in der Nacht durchs ganze Haus toben!! Es ist aber auch sehr gemütlich (z.B. im Kleiderschrank) und Papa Stephan ist ganz viel in seinem Büro, so dass wir fast immer Gesellschaft haben. Das Büro ist überhaupt eine tolle Sache, so viele Bücher zum Umwerfen und ein wunderbares Solarium unter der Schreibtischlampe. Außerdem spielt der Stephan so richtig viel mit uns, ständig zappelt er mit seinen Fingern an der Computertastatur oder der Maus herum. Hier lässt es sich aushalten :)
Wir dürfen sogar manchmal Musik machen, wenn die Laura (Tochter) vergisst, ihr Klavier zuzuklappen. Dann sind wir dran, klingt auch gleich viiiel schöner... frrrr, Katzenmusik.. Aber immerhin kann die Laura auch Lieder aus dem Musical CATS spielen, sie beweist also Geschmack!
Noch müssen wir ja im Haus bleiben, aber auch durch die Scheibe verteidigen wir unser Revier schon. Da gucken die Nachbarkatzen ganz schön blöd, wartet nur, bis wir auch rausdürfen!!

Damit ihr auch sehen könnt, wie gut wir uns eingelebt haben, schicken wir ein paar Fotos mit.

Liebe Grüße auch von Stephan, Julia, Laura, Lars und Lukas

eure Miezen *schnurr/miau*

Mickey
Roony
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Gipsy / Fritzi

Gipsy / Fritzi

Hallo Petra Decken,
so, ich schicke Ihnen mal anbei drei Fotos von der Katze, die jetzt übrigens Fritzi heißt. Bei ihren eigentlichen Namen muss ich immer an die Gipsy Kings denken und das ist eine nicht ganz so schöne Assoziation. Aber den Namenswechsel hat sie nicht mitbekommen, Hauptsache es endet mit "i".....:)
Sie entwickelt sich zu einer wahren Schmusekatze, besonders morgens und abends setzt sie sich fordernd zu einem und möchte Aufmerksamkeit. Ihr Geheimversteck sucht sie nur noch bei Besuchern auf, die sie noch nicht kennt. Hat sie jemanden aber schon zwei Mal gesehen, lunzt sie neugierig um die Ecke. Bei besonders großen Katzenfreunden kommt sie auch sofort zu einem und möchte gekrault werden. Merkt sie wohl, dass sie es dann mit Katzenmenschen zutun hat. Dominante und lautere Menschen findet sie aber blöd, da bleibt sie unterm Küchenschrank.
Auch der Balkon ist nun voll im Rennen, wenn es dunkel wird besonders spannend, weil sich dann dort Falter und gern mal Grashüpfer tummeln, die gefangen werden. Diese Katze ist wahrlich ein großes Geschenk.
Wissen Sie denn eigentlich, wie lange sie zuvor mit den Katern zusammengelebt hat? Frage mich ja schon, ob sie ihr altes Zuhause vermisst.....
Christine Euler

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Mio, Jana und Ronja

Liebes Tierheimteam,
wir haben vor ein paar Wochen die drei braun-weißen dreijährigen Meerschweinchen die bei Ihnen zu viert in dem hinteren Kaninchengebäude gelebt haben, übernommen. Ich wollte Ihnen nur berichten, dass die drei sehr froh und munter sind. Sie futtern die meiste Zeit, laufen und klettern in ihrem riesigen Käfig, den ich jede Woche neu umgestalte, und genießen besonders ihren Freilauf. Schmusen mag bisher nur das Böckchen, müssen sie aber auch nicht unbedingt. Zwischen meinem Hund und ihnen war es auch Liebe auf den ersten Blick, sie schlecken sich gegenseitig durchs Gitter die Nasen, und immer wenn die Hündin am Käfig vorbeiläuft wird auch sie quietschend angebettelt. Außerdem frißt der Hund furchtbar gern Möhren, seit die drei hier wohnen, es gibt abends immer eine Runde Möhren für alle.
Vernünftige Namen haben sie auch bekommen, ich habe sie alle drei nach Kinderbuchhelden benannt: Mio, Jana und Ronja (Räubertochter).
Herzliche Grüße,
Miriam Gabriel mit Ronja, Mio, Jana, Habca und Friedrich

Mio, Jana und Ronja
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Stefan / Tensing

Hallo liebes Tierheim Team,

hier die ersten Fotos von (Stefan) jetzt Tensing benannt nach Tensing Norgay.
Dem Kleinen geht es seht gut ist viel am spielen, unsere Damen Zicken ab und zu, sind aber sehr neugierig.
Krach gibt es nicht.
Wir halten Euch auf dem Laufenden. 

Viele Grüße Andrea und Raimund

Stefan
Stefan
Stefan
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Dolly / Fofa

Fofa

Sehr geehrte Frau Czech,
vor vier Wochen habe ich unsere Katze schwer angefahren im Strassengraben gefunden. Drei Tage haben wir um Ihr Überleben gebangt, bevor Sie dann in der Klinik starb.
Tief betroffen wollten wir einer neuen Katze, die unserem trauernden Kater Gesellschaft leisten sollte ein neues Zuhause geben. Wir wollten an ein neues, bedürftiges Tier weitergeben, was uns unsere erste Katze an Zuneigung und Freude geschenkt hat. Die neue Katze sollte ganz anders sein, als unsere so schmerzlich vermisste alte Katze. Bei Ihnen, durch die gute Unterstützung von Frau Preis haben wir dann ein solches Tier gefunden. Sie hieß Dolly, ist ein Jahr alt, war seit 9 Monaten im Tierheim. Sie war mit ca 12 Wochen gefunden worden und seit dem im Heim. Weil Sie sich nicht anfassen liess, so erklärte uns Frau Preis,hätte Dolly wenig Chancen auf Vermittlung.
Schnell entschieden wir uns für Dolly, die am nächsten Tag bei uns einzog. Zunächst musste Sie im Heim gefangen werden, um zu uns gebracht zu werden. Na dachten wir, dass kann ja heiter werden. Sie saß die ersten 24 Stunden nur unterm Bett. In der Nacht muss Sie rausgekommen sein, das konnten wir an kleinen Spuren sehen. Unsere Hoffnung wankten, als Sie am zweiten Tag weiterhin unter dem Bett zu bleiben schien. Gegen Abend kam sie dann vorsichtig für Sekunden raus Danach ging alles recht schnell. Fofa, (bedeutet in Portugisisch weich, flauschig) wie wir Dolly genannt haben, machte jeden Tage kleine weitere Schritte auf uns zu. Jetzt ist Sie seit drei einhalb Wochen bei uns, wir streicheln Sie und Sie stellt schon erste Forderungen an uns. Streicheln können wir Sie schon seit dem zweiten Tag. Am Anfang zaghaft, inzwischen schon lnger und mit deutlichem Genus auf Seiten von Fofa. Sie hatte sich im Heim nie anfassen lassen! Langsam mag Sie sich auch schon hinlegen und sich streicheln lassen. Sie spielt ausgiebig mit Spielmäusen und allem anderen, das Sie findet. Sie ist schon anhänglich, wenn wir ein paar Stunden nicht da waren und Sie alleine war. Morgens kann das Futter nicht schnell genug serviert werden. Auch unser Kater gewöhnt sich an diese freundliche sanfte Katze, er duldet Fofa inzwischen. Sie hat im Sauseschritt unsere Herzen erobert. Es ist noch ein Stück Weg, bis Fofa das erste Mal die Katzenklappe benutzen wird, um auch Freigang zu geniessen, doch wir haben Zeit. Nie hätten wir bei Fofas Geschichte gedacht, dass wir so schell eine Beziehung zu Ihr aufbauen können, dass Sie uns so schnell erstes Vertrauen als Geschenk entgegen bringt. Mit viel mehr Geduld und Sorgen hatten wir gerechnet. Fofas Dankbarkeit erfüllt unsere Herzen. Wie leicht sich aus einem verängstigten Kätzchen eine freundliche Katze entwickelt hat. Wir freuen uns auf Fofas weitere Entwicklung.
An Frau Preis einen herzlichen Dank, dass Sie uns Mut gemacht hat Fofa eine Chance zu geben, es hat sich für uns alle gelohnt.
An das Tierheim einen herzlichen Dank, für Ihre liebevolle Arbeit mit den Tieren.
Liebe Grüße
Brüggemann

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Lisa

Hallo Frau Czech,
seit Mittwoch, den 18.06.2008 ist Lisa nun bei uns. Und wir, die ganze Familie, haben es bisher nicht bereut diese liebe Katze bei uns aufgenommen zu haben. Wir hatten bisher immer nur ziemlich wilde Kater und sind es daher nicht gewohnt, dass eine Katze so viel schmusen will. Lisa ist unheimlich verschmust und sehr sehr lieb. Sie fühlt sich bei uns seit der 1. Minute "sau wohl".
Beim Tierarzt waren wir letzte Woche auch und haben die 2 fehlenden Impfungen durchführen lassen. Außer dem hat der Doc nach Lisas Ohr gesehen. Da sieht es gut aus. Alles bestens verheilt und kein neuer Tumor in Sicht.
Nach den Sommerferien werden wir Lisa dann auch langsam an den Freigang gewöhnen. 2 Kurzausflüge auf unserer Terrasse hat sie schon hinter sich. Denke, ihr gefällt es im Freien gut.
Als Anlage sende ich Ihnen 3 Bilder von Lisa. Viele Grüße auch an Frau Preis.

Mit positiver Energie

Claus Eckerlin

Lisa
Lisa
Lisa
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Julia

Hallo liebe Frau Czech,
ich habe mich mittlerweile sehr gut eingelebt. Meine Dosenöffner müssen mich wirklich lieben denn ich darf so gut wie alles. Ich tanze allen auf der Nase herum und bin doch eher der festen Überzeugung dass ich hier der Herr im Hause bin. Von meiner Gehbehinderung spüre ich gar nichts mehr. Wenn ich am rennen und spielen bin vergesse ich sogar selbst das sie da ist. Eigentlich verbringe ich den lieben langen Tag damit mir neue Streiche zu überlegen. Ein ganz toller Zeitvertreib ist ja auch das schmusen. Ich könnte das den ganzen Tag tun, neben dem Streiche spielen. Mir gefällt es hier sehr gut und ich denke ich werde hier bleiben.
Liebe Grüße Julia
 
Noch ein mal ein Hallo von mir,
ich wollte mich bei Ihnen bedanken. Wir sind wirklich sehr sehr glücklich mit Julia. Sie ist eine super süße Maus und sehr verschmust. Vielen Dank auch noch mal das alle so reibungslos ablief. Wir wenden uns auch an Sie, da wir beschlossen haben einen Spielgefährten für unsere Maus aufzunehmen. Ich habe auf Ihrer Seite viele süße Katzen gesehen. Nena ist uns gleich ins Auge gefallen. Wir würden gern die Woche vorbei kommen und sie mal persönlich kennen lernen. Wenn es nicht möglich ist Nena aufzunehmen haben sie ja immer viele liebe Tier die sich auch über ein liebes Zuhause freuen. Julia freut sich schon jetzt auf Ihren neuen Freund.
 
Viele liebe Grüße
 
Sabrina Backes

Julia Julia
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Snipe

Hallo Frau Decken,

im April diesen Jahres haben sie mir den Snipe vermittelt. Wie besprochen will ich kurz berichten wie er sich zwischenzeitlich eingelebt hat: nach anfänglichen Schwierigkeiten mit meiner bereits im Haushalt lebenden Katze und einer wirklich bösen Augenentzündung geht es ihm jetzt richtig gut. Auch wenn die beiden Tiger wahrscheinlich nie richtig dicke Freunde werden vertragen sie sich nun weitgehend miteinander. Snipe hat sich gut eingelebt und fühlt sich augenscheinlich sehr wohl.
Vielen Dank!
Gruß Nina Wuttke

Snipe
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Tosca + Salome

Tosca und salome
Tosca und salome am Fenster

Liebe Frau Decken,


wie meine Frau versprochen hatte, erhalten Sie jetzt 3 Fotos von den beiden, inzwischen ein Stück gewachsenen, Katzen-Mädels. Tosca, die Grau-Blaue, hat inzwischen eine leichte Tigerstruktur im Fell bekommen. Sie sitzt gerade auf meinem Bein und brummt wie ein Motor. Salome ist eher zurückhaltend. Wild sind beide noch. Regelmäßig kracht es in einem der Obergeschoß-Zimmern. Papierkörbe fliegen durch die Gegend. Auf meine Kaffeetasse muss ich gut aufpassen - wenigstens solange noch etwas drinnen ist. Die Telefone sind mit Tesa angeklebt gegen Aushängen. Natürlich stört uns das alles wenig - wir lieben dieses Pärchen.

Wie Sie auf dem Foto sehen, verhält sich unsere Wilma (Hündin) souverän zu den beiden Chaoten.


Liebe Grüße


Ingrid + Jürgen Förster

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Samuel

Hallo liebes Tierheim-Team,
letztes Jahr hatten wir den kleinen Samuel mit zu uns nach Hause genommen. Mitlerweile hat er sich escht gut bei uns eingelebt. Wir möchten ihn nicht mehr missen :) Anbei ein paar neue Fotos. Wir haben den Beiden einen richtig schönen großen Etagenkäfig gebaut. Seitdem wollen sie kaum noch raus, aber das zeigt ja, dass sie sich richtig wohl fühlen.
Viele Grüße nach Nied
Katharina Sauer

Samuel Samuel2
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Toni (Stonie)

Hallo Herr und Frau Pavlicevic-Preis,
schon lange wollte ich mich bei Ihnen bedanken und einmal berichten, wie es Toni (vormals Stonie) geht. Es ist wunderschön zu beobachten, wie sie mit jedem Tag, seit Sie sie mir am 24.12.08 gebracht haben, zutraulicher und vergnügter wird. Sie hat mittlerweile 1/4 ihres Gewichtes zugenommen. Als sie kam, wog sie gerade mal 3,5 kg und jetzt 4,7 kg. Sie ist wirklich das liebenswerteste und bravste Kätzchen, das ich kenne. Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein schöneres Weihnachtsgeschenk bekommen zu haben. Die Wohnung und mittlerweile auch den Balkon hat sie voll und ganz erobert. Man findet sie überall, nur nicht in ihrem gekauften Körbchen :-) Kein Karton ist vor ihr sicher. Anbei noch ein paar Fotos von ihr. Da ich soooo viele, schöne Bilder von ihr habe, viel mir die Wahl schwer. Das überlasse ich Ihnen, falls sie sie auf Ihre Homepage stellen wollen.
Viele, herzliche Grüße

Toni
Toni
Toni
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Julius

Hallo Frau Decken,
danke für den Hinweis. Im Anhang jetzt eine kleine Auswahl. Wenns Probleme mit der Größe gibt, einfach Bescheid geben. Habe schon mal etwas verkleinert. Dann ein schönes Wochenende!
Tanja Baumann

Julius
Julius
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Timmi

Hallo Frau Decken, Hallo Tierfreunde
Bei uns läuft alles sehr harmonisch. Es werden Ohren ausgeschleckt und gekuschelt. Vielen Dank, dass sie mein Mädchen so glücklich gemacht haben. Timmi hat seinen Namen von den Schneehasen bekommen (Lepus timidus varronis) - er sieht wirklich fast aus wie ein Schneehase *g*. Und natürlich auch noch das versprochene Bild meines ehemaligen Unfallopfers, eine Woche in meiner Obhut. Nochmals vielen Dank für das entzückende Böckchen !
Liebe Grüsse, bis bald. Ihre Monika Grimm

Timmi Tmmis Freundin
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Tom und Rafael

Hallo Frau Preis,
vielen Dank für das Bringen von Tom (Katze) und Rafael (Hase). Hat alles prima geklappt. Unsere Inga hat Rafael erstmal durchs Gehege gejagt und dann hat sie ihn geputz. Hier scheint alle super zu laufen (Hier schon mal die ersten Bilder). Wir hoffen (außer Vanessa), es gibt keinen Nachwuchs. Tom versteckt sich unter der Couch, kommt aber öfters raus, schmust mit uns und geht dann wieder. Unser Charly hat sich in den 1. Stock verkrümmelt (mit gestreubtem Fell und dickem Schwanz, ist halt ein lieber Feigling *gg*). Oh, jetzt hat Tom sich auf die Decke gelegt und putzt sich. Hoffentlich geht das gut. Weitere Berichte und Bilder folgen. VLG an alle die uns so toll beraten haben an Pfingsten.
Gruß
Kathy,Vanessa und Oliver Johns

Inga und Rafael Inga und Rafael
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Margit und Flecki

Margit und Flecki

Liebes Tierheim-Team!

Margit und Flecki sind glücklich! Sie haben sich gut in ihr neues Zuhause eingelebt und sind lange nicht mehr so scheu wie anfangs. Mit den anderen Hasen verstehen sie sich nicht so gut, aber sie haben ein großes Außengehege mit viel Bewegungsmöglichkeiten. Außerdem habe ich sie auf Grünfutter umgestellt.

Viele Grüße , Luise Meck!

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Anni und Sarah

Message


Hallöchen,


anbei schicke ich Euch ein Bild von unseren zwei Damen, die es mittlerweile wissen, wie man unserem Kater; sagen wir mal milde ausgedrückt, den Weg weist...


Bis bald


Susanne Hornig

Anni und Sarah
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Chilli und Pepper (Wuschel und Pünktchen)

Chilli und Pepper

Hallo ihr lieben Nieder!
Hier in Neuenhain, bei unserer neuen Familie haben wir jede Menge Spaß! Wir haben einen großen Stall, indem wir toben und rennen können, darin steht eine große Schlafhütte,in der wir uns verkriechen können,aber wir sitzen lieber obendrauf... Und es ist sogar eine Buddelecke in dem Stall! Wir heißen jetzt nicht mehr Wuschel und Pünktchen sondern Chilli und Pepper. Wenn unsere Menschen den Stall sauber machen helfen wir immer kräftig mit... Wir haben entdeckt, dass man auf dem Strohsack prima rutschen kann. Das macht sehr viel Spaß! Zu Fressen bekommen wir Grünfutter, etwas Trockenfutter und natürlich Heu, aber eigentlich essen wir viel lieber Stroh. Tja, und dann wäre da noch die Sache mit dem Zahmwerden... Eigentlich sind wir ja sehr zutraulich, wir hoppeln herbei, wenn jemand in den Stall kommt, wir machen Männchen, aber wenn uns jemand hochhebt, sind wir nicht so begeistert...Aber das wird auch noch mit der Zeit! Insgesamt fühlen wir uns hier "hasenwohl" und sind froh, dass wir ein so schönes zu Hause gefunden haben!
Ganz liebe Grüße von Chilli und Pepper aus Neuenhain und Familie Halm

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Leon

Hallo,
nach 10 min ausgiebigem Prügeln, war die Vergesellschaftung von Jonas (8) und Leo (6 Monate) -habe ihn Leon genannt- vollzogen. Leon hat ihn aber dabei ganz schön gebissen, was ich aber erst im nachhinein festgestellt habe, da Jonas eine Zahnfehlstellung hat und ich mit ihm zum Arzt musste. Sind aber nur oberflächliche Wunden an den Seiten, die gut heilen. Jonas hat nicht zurückgebissen. Die ersten zwei Tage ist er Leon aus dem Weg gegangen, aber jetzt fressen sie sogar zusammen (wie auf dem Bild zu sehen ist) und Leon schleckt ihn sogar ab. Leon ist ein ganz braver Hase, der er weder die Möbel annagt, noch die Tapete abreisst. Er springt auch nicht auf das Sofa, Stühle oder Bett (was ich alles schon hatte). Angst hat er auch keine, noch nicht mal vorm Staubsauger. Ich kann nicht bestätigen, dass er wild ist. Seit Leon da ist, ist Jonas wieder aufgelebt, da Jonas, wie er die Woche alleine war, nur gefressen hat und sich wieder in seine Ecke zurückgezogen hat. Leon geht vorne weg und Jonas läuft ihm sofort hinterher.
Vielen Dank für die Gute Vermittlung.
Stephanie Peters

Leon
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Lu Lu

Lulu1

Hallo, Wir haben im November die Lu-Lu von euch bekommen. Ich wollte euch kurz berichten wie es Lu-Lu und uns so geht. Ich kann sagen das wir mit Ihr das große Los gezogen haben, Lu-Lu ist eine sehr liebe und verschmuste Katze, auch nehme ich mir raus zu sagen das auch sie sich bei uns sehr wohl fühlt. Lu-Lu ist ein wahrer Experte im Schubladen und Schranktüren öffnen um dann den Inhalt zu entleeren, wir hatten da schon so manchen Spass. Lu-Lu hat sich auch gleich vom ersten Tag an ihren Lieblingplatz in unserem Wohnzimmer gesichert, es ist ein Schwingsessel. Ich werde als Anhang ein paar Fotos von unserer Süssen beifügen. Sie hat auch von anfang an das Katzenklo benutzt und am Esstisch hat sie auch nur den ersten Abend gebettelt, nachdem sie gemerkt hat das wir sie ignorieren wenn sie bettelt hat sie es gleich aufgegeben. Alles in allem sind wir sehr froh und glücklich mit unserer Lu-Lu. Ich Wünsche Euch und allen anderen Tiere alles Liebe
Liebe Grüße Tanja Rolshausen

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Leni

Hallo liebes Tierheim Team!
Vielleicht erinnert ihr Euch noch an mich. Damals hieß ich Shelly und wurde bei Euch abgegeben und am 9.9.09 adoptiert. Inzwischen heiße ich Leni, da lt meinen neuen Besitzern dieser Name besser zu meinem Freund Leon passt. Ich fühle mich hier saumeerschweinchenwohl. Insgesammt habe ich hier vier weitere Freunde: Wie schon erwähnt, den beigen Bock Leon(1,5), Das kleine Schwarze (2j, hier könnt ihr Euch sicher die Farbe denken), die uralte weiße (6,5) und leider inzwischen blinde Isa und die dicke explodierte braun weiße Handgranate (2). Meine neuen Besitzer haben auch Fotos von mir und meinen Freunden gemacht und ich hänge einfach mal welche an. Sie sind ganz aktuell, heute beim Frühstück geschossen.
Liebe Grüße Leni und Freunde

Leni Leni
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Schecki

Die_Dreierbande

Hallo liebes Tierheimteam,
vor fast einem Jahr durfte ich die kleine Frau von Göte (sie hat nichts mit dem Dichter zu tun!), ehemals Schecki, adoptieren. Heute möchte ich euch endlich ein paar Fotos schicken. Nachdem sie zu Beginn ein echtes Angstschwein war, hat sie sich mittlerweile zu einem echten Mut- schwein gewandelt: wenn es etwas Neues im Auslauf oder im Gehege gibt, ist sie die Erste, die es erobert. Als einzige hat sie bisher, die komplette Wohnung eingenommen, komme ich ins Zimmer, ist es Frau von Göte, die sich frech auf meine Füße setzt =). Von Anfang an hat sie sich gut mit Frau Blumfeld verstanden, Mitte des Jahres gab es dann männlichen Gruppen- zuwachs, der sich auch super in die Gruppe integriert hat. Selbstverständlich gabs dann auch ein neues, größeres Heim.
Liebe Grüße Frau von Göte und Manuela

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Hallo Frau Decken, danke der Nachfrage.
Beverly und mir geht’s es sehr gut und mittlerweile ist die freche Dame auch schon so weit an mich gewöhnt, dass sie mehr und mehr versucht ihre Grenzen auszutesten. Bisher hatte sie bei mir noch nicht den Drang gehabt raus zu wollen aber bei dem Wetter der letzten Wochen verwundert es mich auch nicht sonderlich. Ich werde die tage mal schauen, wie ich es zeitlich hin bekomme mit der Fam. Greif in Verbindung zu treten, da ich meist erst ab 21 Uhr zu Hause bin und es mir dann für einen Anruf doch etwas zu spät erscheint. Ich werde höchstens sehen, ob ich es mal im Laufe des Vormittags schaffe. Ich habe Ihnen gleich noch ein paar Bilder von Beverly mitgeschickt. Viele Grüße zurück,
René Schneider

Beverly

Beverly
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Peggy, Lala und Lolo

Liebes Tierheim-Team,
heute melden wir uns mit unglaublichen Neuigkeiten: unsere süße Lia (früher Peggy) lässt sich endlich kraulen. Alle drei fühlen sich pudelwohl, spielen mit ihren Katzenbrunnen, klettern am Katzenbaum und kuscheln mit uns abends im Bett. Wir haben noch nie einen so verfressen Kater wie unseren Beck`s (früher Lolo) gesehen. Seine Leib speise: Fischfile. Er wiegt mittlerweile 4 Kg und ist auch nicht gerade der "Aktivste", allerdings der Komödiant pur. Vergleichbar mit Garfield, nur, dass auf seine Figur streng geachtet wird :D. Missy (früher Lala) ist unser Schmusetiger. Wenn man nach hause kommt MUSS geschmust werden, genauso um 4 Uhr morgens, da kennt sie kein Pardon. Wenn es allerdings Hühnerherzen oder -schenkel gibt, dann wird sie zum Tiger. Mit ihren inzwischen 3 Kg gehört sie zu den aktiven unter unserer 3 Katzen. Ihr zuschauen ist schöner, wie einen Film im Kino zu sehen. Sie nimmt es einem allerdings auch übel, wenn nicht jeden Tag mindestens eine halbe Stunde gespielt wird. Sie ist die Meisterin der Kartonagen-Vernichtung, eben ein richtiger kleiner süßer Tiger. Lia saß bis vor kurzen nur unter unserem Bett, selbst das Fressen mussten ihr dort serviert werden.. ENDLICH vorbei! Nach knapp 2 Monaten sehen wir endlich ihr wunderschönes Fell. Man merkt immer noch, dass sie es bisher nicht leicht hatte im Leben. Sie macht aber täglich Fortschritte und ist mit Abstand die aktivste unserer Katzen. Wenn die Katzenspielzugkiste "ausgepackt" wird, steht sie mit großen Augen davor. Am liebsten spielt sie in ihren Pappkartonhöhlen zusammen mit ihrer Freundin Missy. Lia hat ein heimliches Verhältnis mit Beck`s, wobei die Katzen sich auch zu dritt gegenseitig abschlecken. Wird anscheinend alles nicht so ernst genommen =). Das größte Geschenk ist es für uns, den drei Katzen ein wunderschönes Leben zu schenken. Wir fragen sie öfter ob sie sich an ihr altes zu hause erinnern können, doch eine Antwort bekommen wir nie =). Wir hoffen, dass Lia uns bis zum Sommer komplett vertraut, dann geht es raus ins Freie.. Mit Schnee haben sie bereits ihre ersten Erfahrungen gesammelt ,wobei unser Laminat gelitten hat. Wir können nur allen Empfehlen, auch ängstlichen Katzen eine Chance zu geben. Zuzuschauen, wie sie immer zutraulicher werden ist unbeschreiblich schön.
Wir bedanken uns für unsere geliebten Katzenkinder.

Lala Peggy
Peggy und Lolo
Peggy, Lala und Lolo
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Leo und Amy

Leo und Amy

Hallo liebes Tierheim-Team,

am 23.Januar ist Hase Leo bei uns eingezogen. Unsere Amy war von Anfang an begeistert und hat ihn erst mal abgeschleckt. Die ersten beiden Tage war Leo noch ein bißchen schüchtern, das änderte sich dann aber schlagartig..
Die beiden sind total süß miteinander und kuscheln den ganzen Tag. Wenn sie durch die Wohnung sprinten sind sie nicht mehr zu bremsen, sie toben sich richtig aus und verkrümmeln sich dann unter die Couch.
Wir sind alle total happy mit ihm.
Vielen, vielen Dank für die sehr freundliche Vermittlung.

Ihre Familie Mikulecky

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Ricky und Nicky

Neues Heim von den Rennmäusen Ricky und Nicky

Liebes Tierheimteam,

hier einige Bilder von unseren beiden Rackern, die sich nach einiger Arbeit mit der Vergesellschaftung heiß und innig lieben, sich inzwischen super wohl fühlen und uns viel Freude bereiten. Überzeugt euch selbst!

Liebe Grüße

Familie Dörr/Fehr

Ricky und Nicky
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Emil und Emma

Hallo liebes Tierheim-Team!
Ende Februar waren wir mit unserem Meerschweinchen Emil, welches gerade kastriert worden war, bei euch im Tierheim um nach Gesellschaft für ihn zu schauen. In der Nager-Hütte setzten wir ihn mit Lo zusammen und die beiden schienen sich sofort sympathisch zu sein... Schwupps, haben wir Lo eingepackt, in Emma umbenannt (passte besser zu Emil :-) ) und mitgenommen. Die ersten Wochen standen sie, wegen der Kastrationsfrist, zunächst Käfig an Käfig, hatten aber auch gemeinsame Auslaufzeiten um sich besser kennen zulernen. Jetzt wohnen sie seit etwa einer Woche zusammen und verstehen sich sehr gut (nur ums Futter wird meist lautstark diskutiert :-) ). Im Anhang findet ihr eine kleine Fotocollage, Emma beim Futtern und unten links Emma und Emil beim Petersilien-Wettessen (Emma hat gewonnen, sie klaut ihm das Essen sogar aus dem Mund wenn er nicht schnell genug ist). Besten Dank noch mal für die nette Vermittlung und vor allem die Möglichkeit Emil mit entscheiden zu lassen :-)
Liebe Grüße aus Sulzbach von
Indra Israel&Walter Hecker und Emil&Emma

Emil und Emma
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Schnuffel und Silva

Hallo liebes Tierheim-Team,

wir haben im letzten Oktober einen kastrierten Kaninchen-Bock (Schnuffel, weiß-schwarz) für unsere Häsin Silva bei ihnen geholt. Er heißt jetzt Bilbo, hat sich gut eingelebt und hat sich auch toll gemacht. Am Anfang war er ja sehr mager und eingefallen. Die beiden mögen sich und kuscheln gerne. Im Mai werden die beiden nach Draußen in den Garten und in Ihren neuen großen Stall einziehen.
viele Grüße aus Nied
Andrea Fischer

Schnuffel und Silva
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Sternchen und Lilli

Hallo liebes Tierheim-Team!
Nun sind schon einige Monate ins Land gegangen, aber wir wollen auch nach so langer Zeit unserem Versprechen nachkommen und Euch einen kleinen Gruß von Sternchen und Lilli (Maxi und Darling) zukommen lassen. Die beiden haben sich gut eingelebt und sind sehr zutraulich geworden. Unsere "Große" kümmert sich nach wie vor sehr fürsorglich um sie und hilft sogar bei den etwas lästigeren Aufgaben wie Stall saubermachen usw. Und auch unser "Kleiner" ist mit den beiden Hasen ganz auffällig zart. Kinder scheinen das doch auch zu spüren, dass es sich dabei nicht um irgendwelche Stofftiere, sondern richtige Lebewesen handelt. 
Liebe Grüße, 
Familie Stengel aus Oppenheim

Sternchen Llli
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Sunny

Sunny1

Liebes Tierheimteam,
wir wollten uns mal wieder melden und berichten, dass Sunny sich bei uns gut eingelebt hat. Sie ist mittlerweile ein richtiges Familienmitglied geworden, und wir möchten sie nicht mehr missen. In den ersten Tagen war Sunny noch ein bisschen zurückhaltend, mittlerweile möchte sie aber immer öfter kuscheln oder gesteichelt werden. Man merkt auch, dass Sunny unbedingt Freigang haben möchte. Manchmal sitzt sie vor der Terrassentür oder auf dem Fensterbrett und schaut wehmütig raus. Aber sie muss ja noch einige Wochen warten. Ansonsten läuft alles gut, und falls wir doch noch Fragen haben, werden wir auf jeden Fall anrufen. Anbei sind noch zwei Fotos: einmal Sunny auf ihrem Lieblingssessel und beim Fressen.
Viele herzliche Grüße
Eva Daniels + Familie

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Fusel und Brownie

Hallo an das Teirheimteam in Nied,
vor 4 Wochen haben wir Fusel und Brownie, die 2 Zwergkaninchen zu uns genommen. Inzwischen haben sie sich gut eingelebt und die ganze Wochnung inspiziert. Schnell war klar, wo wir noch Lücken in unserem Kabel-Sicherungs-Sythem hatten. Diese sind mittlerweile erfolgreich behoben. Mit der Stubenreinheit klappt es leider noch nicht so ganz. Es besteht noch Übungsbedarf. Aber die zwei machen auch viel Spaß. Es ist schön sie zu beobachten und vielleicht werden sie ja auch bald so zutraulich, dass sie mit uns gerne ein wenig schmusen. Viele Grüße an die Geschwister von Fusel und Brownie und natürlich an das gesamte Tierheimteam. 
Stefanie

Brownie Fusel
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Die Katzenbande

Die Katzenbande 1 Die Katzenbande 2
Die Katzenbande 3

Hallo liebes Tierschutz-Team,
wir sind jetzt einen guten Monat in unserem neuen Heim und fühlen uns pudelwohl. Wir schlafen noch viel und ansonsten spielen wir am Liebsten mit unserem Onkel Frido oder unseren Dosenöffnern!
Liebe Grüße auch an unsere Katzenmama Frau Stein,
die Katzenbande

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Claire und Bodo (früher Wolly Well)

P1030755

Liebes Tierheim-Team, liebe Frau Decken!
Obwohl ich weiß, dass ihr zur Zeit sehr viel zu tun habt, möchte ich euch, nachdem ich mich bei meiner neuen Familie gut eingelebt habe, erzählen wie es mir geht: Es war Liebe auf den ersten Blick: Als ich sie das erste Mal sah, wusste ich sofort, das ist die Frau meines Lebens. Auch für sie schien klar zu sein, dass wir zusammen gehören. Claire, so heißt dieses wunderbare Wesen, störte sich auch überhaupt nicht daran dass ich nur dreieinhalb Beine habe. Sie selbst hat nur ein Auge und so ergänzen wir uns super. Wir haben eine Selbsthilfegruppe gegründet und reden ganz viel miteinander. Unsere Familie hat extra einen "behindertengerechten" Stall für uns gebaut, indem ich trotz meines kleinen Handicaps viel unterwegs bin. Morgens, wenn ich mein Frauchen mit dem Futter kommen höre, stehe ich aufgeregt am Gitter und warte auf mein Frühstück. Besonders genieße ich es, wenn wir draußen auf die Wiese dürfen, das ist immer so spannend. Nicht ganz so spannend und angenehm finde ich Haareschneiden, aber ich weiß ja, dass mir dannach nicht mehr so warm ist, deshalb mache ich dann auch immer ganz lieb mit. Im Großen und Ganzen kann ich nur sagen, dass es mir hier richtig gut geht und ich mir ein Leben ohne Claire gar nicht mehr vorstellen kann und will.
Alles Liebe euer Bodo (früher Wolly Well)
P.S.: Viele Grüße soll ich euch von Familie Halm ausrichten, bei der ich jetzt wohne. Sie finden, ich bin das Beste, was Claire und ihnen passieren konnte.

line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Snoopy und Froni

Hallo Tierheim-Team,
also mit Snoopy haben wir, Froni und ich die richtige Entscheidung getroffen. Die Zwei verstehen sich "Gott sei Dank sehr gut" In seinem neuen Stall fühlt er sich auch sauwohl!

Viele liebe Grüße von
Snoopy

 

snoppy 07
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Tensing (Stefan)

Hallo liebes Tierheimteam,
wie versprochen gibt es nun endlich neues von Tensing(Stefan) mittlerweile ist er ja schon 2,5 jahre alt und ein stattlicher Kater geworden der sich gut durchsetzen kann, versielt und unheimlich schlau ist. Er bringt sogar Bällchen und alles was nicht fest montiert ist. Keine Spur von seiner Behinderung, er ist einfach etwas tollpatschig sonst keinerlei Anzeichen von seiner Krankheit aus Welpenzeiten. Ich kann jedem empfehlen sein Tier aus dem Tierheim zu holen. 2 meiner Katzen sind aus dem Tierheim und eine aus ner Zucht dort wurde sie aber mehr oder weniger abgestoßen, jetzt lebt er hier und ist auch glücklich.
Liebe Grüsse
Tensing, Dakini, Tahir
Und ihrem Dosenöffner
Andrea

3katzen
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie

Willi und Max

Liebes Tierheim, 
nun sind ein paar Wochen vergangen und wir wollten kurz berichten, wie sich Willi bei uns eingelebt hat. Nach der Ankunft im neuen Heim haben sich Max und Willi ersteinmal beschnuppert und ein wenig gejagt. Es kam jedoch zu keinen ernsthaften Streitereien und beide haben am gleichn Abend schon an der gleichen Möhre geknabbert :o). 24 Stunden später waren sie bereits unzertrennlich, haben sich gegenseitig geputzt und ihre Mittagsruhe aneinandergekuschelt verbracht. Dies war eine rundum unkomplizierte und gelungene Eingewöhung :o). Willi war anfangs noch sehr vorsichtig und scheu uns Menschen gegenüber, was sich aber mittlerweile gelegt hat. Er kommt freudig angehoppelt, wenn die Kinder ins Gehege kommen, lässt sich gerne füttern und springt den Kindern auf den Schoß, wenn sie ein besonderes Leckerlein für ihn haben. Auch im Buddeln übt er sich und hat mit Max das Gängesystem erweitert.
Viele Grüße nach Nied.

Willi und Max
Ein vorbildliches Gehege
line_greycat_linie animiertekatzengifs50 line_greycat_linie